Lithofinder

Willkommen bei Lithofin

Die professionelle Lösung zum Reinigen, Schützen und Pflegen

Was tun bei Ölflecken ?

11.06.2015

Saugfähige Oberflächen, wie Natur- und Betonwerksteine, nehmen Flüssigkeiten auf. Dadurch entstehen dunkle Flecken. Eingedrungenes Wasser verschwindet schnell wieder, vorausgesetzt das Wasser trägt keine Verschmutzungen in die Oberfläche. Öl hingegen verursacht dauerhafte Verfärbungen und die ansonsten saubere Oberfläche vermittelt einen ungepflegten Eindruck.

 

Grundsätzlich gilt: Je früher das Problem in Angriff genommen wird, desto besser sind die Reinigungsergebnisse. Insbesondere im Fall von pflanzlichen und tierischen Ölen sollten Sie umgehend handeln. Denn diese Arten von Öl verändern sich mit der Zeit und verharzen, sprich sie verhärten sich. Das heißt, im Stein bildet sich die gleiche klebrige Substanz, die Hobbyköche von den Deckeln der Ölflaschen in der Küche kennen. Diese Reaktion des Öls bewirkt, dass nach einigen Jahren das Öl fast nicht mehr zu entfernen ist.

 

Motor- und Hydrauliköle verhalten sich etwas reinigungsfreundlicher. Aufgrund ihres Anforderungsprofils als Schmiermittel sind diese synthetischen Öle so eingestellt, dass sie ihre Konsistenz nicht verändern. Das Alter eines Ölflecks spielt daher nahezu keine Rolle. Allerdings bleibt zu beachten: Die Ölbestandteile von beispielsweise altem Motorenöl können aus dem Belag der Einfahrt entfernt werden, der im Öl gelöste Metallabrieb wird jedoch einen Schatten hinterlassen.

 

Ölflecken egal welcher Art entfernen Sie am besten mit Lithofin OIL-EX. Die speziell entwickelte Ölentfernungspaste ermöglicht lange Einwirkzeiten (bei Raumtemperatur ca. 8 Stunden). Dadurch wird auch tief ins Kapillarsystem eingedrungenes Öl gelöst und aus dem Stein gezogen. Das Öl wird dann mit Hilfe eines Bindemittels an der Oberfläche gehalten.   

 

Tragen Sie Lithofin OIL-EX ca. 2 mm stark auf den Fleck auf. Die bestrichene Fläche sollte ca. 2 cm größer sein als der eigentliche Fleck, so dass auch das seitwärts wandernde Lösungsmittel-Öl-Gemisch gebunden werden kann. In hartnäckigen Fällen, decken Sie Lithofin OIL-EX zusätzlich mit einer Folie ab. So verlängert sich die Einwirkzeit auf 24 bis zu 48 Stunden. Wenn das Produkt völlig ausreagiert ist, bleibt ein weißes Pulver an der Oberfläche zurück. Kehren oder saugen Sie dieses einfach ab.

 

Tipp: Beugen Sie Flecken effektiv vor, indem Sie die Fläche mit Lithofin MN Fleckstop oder Lithofin FLECKSTOP >W< imprägnieren.

 

zurück zur Übersicht