Lithofinder

Willkommen bei Lithofin

Die professionelle Lösung zum Reinigen, Schützen und Pflegen

Was tun bei Schimmel auf Silikonfugen?

30.06.2016

Schimmelpilze bzw. deren Sporen sind nahezu immer in der Luft vorhanden. In geringer Konzentration sind diese Sporen für den Menschen ungefährlich. Hohe Konzentrationen allerdings sind gesundheitsschädlich und lösen allergische Reaktionen aus. Hals- und Nasenreizungen, Husten, Kopfschmerzen und Müdigkeit sind einige Symptome die mit einer zu hohen Sporenbelastung in Verbindung gebracht werden.

Besonders in Bad und Küche findet Schimmel ideale Wachstumsbedingungen. Die Faktoren Wärme, Feuchtigkeit und Nährstoffangebot sind in diesen Bereichen ausreichend vorhanden. Insbesondere bei unzureichender Belüftung bildet sich Schimmel auf Silikon, aber auch in saugfähigen zementären Fugen und auf Fliesen. Dieser Befall sieht nicht nur unschön aus, sondern sollte auch aufgrund der gesundheitlichen Bedenken gründlich entfernt werden.

Im Anfangsstadium lässt sich der Schimmel verhältnismäßig einfach von Silikonfugen entfernen, da er sich noch auf der Oberfläche befindet. Hierzu die befallenen Stellen mit Lithofin KF Schimmel-EX* satt einsprühen und nach 10 Minuten mit Wasser abspülen. Eine Bürste oder ein harter Schwamm erleichtern die Reinigung.

Mit der Zeit wächst der Schimmel jedoch ins weiche Silikon und kann nicht mehr vollständig entfernt werden. Zeichen dafür sind ausgebreitete schwarze Flecken. Eine oberflächliche Reinigung bringt zwar eine Verbesserung, doch der Schimmel wächst schnell nach. Eine dauerhafte Beseitigung ist nur durch Entfernen der tiefsitzenden Schimmelsporen möglich. das heißt die Fuge muss ausgetauscht werden. Schneiden Sie also das Silikon heraus und sprühen Sie die offene Fuge satt mit Lithofin KF Schimmel-EX* ein. Dadurch vernichten Sie eventuell zurückgebliebene Sporen. Die behandelte Stelle sollte einige Tage trocknen, dann können Sie die neue Fuge einbringen.

Die Neubildung von Schimmel vermeiden Sie am besten durch ausreichendes Heizen und mehrmaliges Stoßlüften am Tag. Wasser sollte nicht stehen bleiben, sondern möglichst sofort abgewischt werden. Insbesondere nach dem Duschen sollten Sie kurz lüften, um die Feuchtigkeit im Raum zu reduzieren.

 

*Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

zurück zur Übersicht